ARTIKEL 304 VON 1951

Die Mondphase der Geburt

Eine astro-psychologische Charakterkunde
Art.-Nr.: 204

Jacob van Slooten und Erik van Slooten

Produktform:  Hardcover
Seitenzahl:  125
Erscheinungsjahr:  2011
ISBN:  978-3-89997-204-7
EAN:  9783899972047
Menge:
lieferbar Gewicht: 0.24 kg

Produktdetails

Es macht einen Unterschied, ob jemand bei abnehmendem Mond oder bei Vollmond geboren ist, denn der betreffende Mensch zeigt je nach dem eine andere Einstellung zum Leben. Außerdem lässt sich an den Mondphasen auch die spätere Entwicklung des Geborenen ablesen. Die Berechnung der individuellen Mondphase wird im Detail erläutert. Anschließend werden die zwölf Mondphasen-Sektoren und dernen typischen Eigenschaften umfassend beschrieben. Zu jedem Sektor wird eine Reihen von Beispielen von Persönlichkeiten der Gegenwart vorgestellt. Dieses Buch bietet eine fundierte und aufschlussreiche Charakterkunde, die Sie sofort praktisch umsetzen können.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

Jacob van Slooten war bis zu seinem Tod als Entwicklungsingenieur beim Elektrokonzern Philips in Eindhoven tätig. Während des Krieges vertiefte er sich in astrologische Mehtoden und veröffentlichte 1950 in Holland die erste Auflage des vorliegenden Buches.

Erik van Slooten ist ein Spezielaist für klassische Astrologie und Stundenastrologie. Er hält Seminare und Vorträge in allen großen europäischen Städten. Durch seine Veröffentlichungen hat er maßgeblich zur Verbreitung der klassischen Astrologie beigetragen.

Leseprobe

Mondphasen und die Entwicklungsphasen im menschlichen Leben

Zweitens gibt es eine Parallele zwischen den Mondphasen und den normalen psychologischen Entwicklungsphasen vom Kind zum Erwachsenen und vom Erwachsenen zum Greis. Die psychologische Einstellung, die eine bestimmte Lebensphase normalerweise beherrscht, dominiert mehr oder weniger das ganze Leben der Menschen, die unter den Mondphasensektor fallen, der mit dieser Lebensphase korrespondiert.

Die Parallele zwischen den Mondphasen einerseits und den Entwicklungsphasen im menschlichen Leben andererseits sieht folgendermaßen aus:

Die untere Hälfte der Abbildung 1.1 zeigt die Entwicklung des Kindes ab der Geburt bis zum 21. Jahr. Die untere Hälfte in Abbildung 1.2.: Das Wachstum des Mondes ab Neumond (0°) bis zum Vollmond (180°).

Die Periode ab dem 21. Lebensjahr bis zum 42. Jahr ist in Abbildung 1a ein Viertelbogen; in Abbildung b: der Abstand zwischen Vollmond (180°) bis zum letzten Viertel (270°) des abnehmenden Mondes.

Die dritte Periode von 21 Jahren (42 - 63) nimmt nur noch einen Achtelbogen in Anspruch, die vierte Periode (63 - 84) nur noch ein Sechzehntel. Das Lebensende fällt in den letzten Teil des Kreises. Das neue Leben fängt in den letzten 10 Graden (ab etwa 350°) des Kreises an, also schon vor der Geburt, wenn das Kind sich im Mutterleib entwickelt.

Diese Beschleunigung des Lebensrhythmus’ im Kreis in Abbildung 1a stimmt mit dem subjektiven Gefühl eines jeden Menschen überein, dass im Laufe der Jahre das Leben immer schneller vorbeigeht.

Es gibt auch eine Parallele zu Goethes Pflanzenmetamorphosen: 0 - 21: Blatt; 21 - 42: Blume; 42 - Ende: Frucht, die schließlich abfällt und das Potential des neuen Lebens in sich trägt. Das punktierte Kreuz in den Kreisen zeigt die vier großen Lebenskrisen:

1. etwa um das 3. Jahr: Das erste ‘Nein’ sagen. M 45° (M = Mondphase)
2. etwa um das 14. Jahr: Durchbruch der Pubertät. M 135°
3. etwa um das 33. Jahr: Zweifel, Religion, Moral. M 225°
4. etwa um das 63. Jahr: Loslassen, Vorbereitung auf den Tod. M 315°.

Drei große Gruppen

Betrachten wir die normale Entwicklung des Gemeinschaftsgefühls des Menschen ab seiner Kindheit bis zum Greisenalter, können wir drei große Perioden unterscheiden:

Das junge Kind entfacht seine eigenen Möglichkeiten in einer hilfsbereiten, unterstützenden Umgebung. Die mit dieser Periode korrespondierende Mondphasengruppe (M 350° - 100°) ist die Gruppe der Individualisten.

Das reifende Kind und der junge Erwachsene richten ihr Leben vor allem auf ‘die anderen’. Das ‘Clubleben’ blüht. Die mit dieser Periode korrespondierende Mondphasengruppe (M 110° - 220°) ist die Gruppe der Sozialen.

Der älter werdende Mensch zieht sich immer mehr auf seine eroberten Standpunkte zurück und versucht, von dort aus, die anderen zu steuern. Die mit dieser Periode korrespondierende Gruppe (M 230° - 340°) ist die Gruppe der Verwalter.

Der Neumond, mit dem das wirkliche Leben anfängt, ist als eine Zerreißprobe aufzufassen, ein Durchbruch zur Selbständigkeit. Hier findet dann auch die Trennung zwischen zwei Gruppen statt. Der Vollmond dagegen macht sich in einer freien Umgebung bemerkbar. Sowohl einige Tage vor als auch nach Vollmond macht der Mond einen ‘vollen’ Eindruck; aus diesem Grund wird eine ganze Gruppe durch ihn gekennzeichnet.

Die Einteilung der drei Hauptgruppen nach den Mondphasen:

- Zunehmender Mond (350° - 100°): Individualisten
- Vollmond (110° - 220°): Soziale
- Abnehmender Mond (230° - 340°): Verwalter

Rezensionen

Astrologie Heute Nr. 155: "Dieses Buch bietet nicht nur dem geschulten Leser, sondern auch dem Laien viele interessante Anregungen und Erkenntnisse über bestimmte wesentliche Antriebe des eigenen Charakters und über die Eigenschaften seiner Mitmenschen. Bei der Lektüre ist man permanent versucht, die Mondphase aller Freunde, Bekannten und Familienmitglieder nachzuschlagen, und so wird das Buch zu einem aktiven Lebensbegleiter und einer grossen Bereicherung für den Alltag."

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Juli 2017
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten