Astrologische Lebensaspekte

Zwischen Liebesverlangen und Konfliktbewältigung
Art.-Nr.: 1781

Heidi Dohmen

Produktform:  Hardcover, früher € 26.-, Ladenpreis aufgehoben
Seitenzahl:  352
ISBN:  3-907029-72-0 / 978-3-907029-72-5
EAN:  9783907029725
Menge:
lieferbar Gewicht: 0.82 kg

Produktdetails

Für viele ist es nicht einfach, die wesentlichen Lebensthemen aus einem Horoskop herauszulesen. Mit Hilfe der Deutungen aller möglichen 66 Planetenverbindungen in diesem Buch wird dies sehr viel einfacher: Man sucht die wichtigen Planetenpaare (die Lebensaspekte) aus dem entsprechenden Horoskop und schlägt dann die zugehörigen Texte nach. Bei ihren psychologisch orientierten Darlegungen beschreibt die Autorin jeweils zuerst die menschlichen Grundbedürfnisse, wie sie durch die astrologische Symbolik ausgedrückt werden, und wechselt dann auf den Familienschauplatz - von der Gegenwart zurück bis in die Kindheit mit ihren problematischen Urerlebnissen, die den Liebesfluss bis heute stören, und noch weiter bis in die Familienvergangenheit, wo die Ursache unverständlichen heutigen Verhaltens liegen kann. Den Beschreibungen von möglichen negativen Folgen schließen sich Hinweise auf Liebespotenzial und Bewusstseinsgewinn des besprochenen Aspektes an. Grundmaterial dieses Buches bilden das über fünfzehnjährige Studium von Lebensläufen sowie Beobachtungen aus der zwanzigjährigen astrologischen Praxis der Autorin.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Heidi Dohmen "Heidi Dohmen, Jahrgang 1937, beschäftigt sich seit 1953 mit Astrologie, Gründerin und Leiterin der Schule und Studiengemeinschaft "Schweizer Astroforum" (SAF). Fachmitglied des Schweizer Astrologenbundes (SAB). Astrologisch-psychologische Beratungen und Traumanalysen."

Leseprobe

Tiefenastrologie

«Ich will Liebe haben» heißt das erste von 66 Kapiteln menschlicher Lebensaspekte. Bei genauem Hinschauen liegt diese Forderung – in jeweils etwas anderem Gewand – ebenso allen weiteren Aspektthemen zugrunde. Jeder Lebensaspekt birgt die Liebe in seiner spezifischen Art. Sie zu erschließen erfordert entsprechendes Bewusstsein, welches letztlich zur Liebe gegenüber sich selbst, seinem Leben und seiner Umwelt befähigt. Lebensprobleme zeigen sich dort, wo der Liebesfluss unterbrochen ist.

Im Grunde enthält jedes Horoskop «all-es» – wie jedem Menschen alles Menschliche angeboren ist –, inbegriffen seine seelisch-geistige Vergangenheit und die sich daraus ergebenden Schlüsse für die Zukunft. Die individuelle Anordnung der Planeten und Lichter setzt erst die Schwerpunkte, die erlauben, einen bestimmten Menschen zu skizzieren.

Die Gestirne im Horoskop und ihre Beziehungen zueinander zeigen symbolisch die unerschöpflichen Möglichkeiten des betreffenden Menschen, Leben und Liebe auszudrücken. Ob er seine Konstellationen in unentwickelter oder bewuss¬ter Form lebt, ist im Horoskop nicht sichtbar. Erst der Mensch selbst erleuchtet sein Geburtsbild.

In meinem Buch zeige ich auf, inwiefern Problemsituationen mit der Kindheit und – soweit dies von Interesse sein mag – der familiären Vergangenheit zusammenhängen können. Ich habe für dieses Spezialgebiet den Begriff Tiefenastrologie eingeführt. Ausgangsmaterial waren der symbolische Gehalt der 66 möglichen astrologischen Gestirnsverbindungen, das über 15-jährige Studium von Lebensläufen sowie Beobachtungen aus Beraterpraxis und Astrologieunterricht.

Das besondere Augenmerk gilt zuerst den menschlichen Grundbedürfnissen, wie sie durch die Gestirnssymbolik ausgedrückt sind. Die Szene wechselt dann auf den Familienschauplatz – von der Gegenwart zurückverfolgt bis in die Kindheit mit ihren Urerlebnissen als problematisches, den Liebesfluss störendes Potenzial und noch weiter zurück bis in die Familienvergangenheit, wo die Ursache unverständlichen heutigen Verhaltens liegen kann. Den Beschreibungen von möglichen negativen Folgen schließen die Hinweise auf Leidens- und Bewusstseinsgewinn an. Das Kind bringt Themen mit in sein Leben, an denen es – wie sein Körper – wachsen und reifen möchte. Je nach seinem und seiner Familie Bewusstseinsgrad verstärken oder entwirren sich Probleme. Eltern sind im Idealfall ihrer selbst bewusst und liebesfähig, erkennen Projektionen und sind in der Lage, ihr Kind so zu sehen, wie es ist. Damit kann es ihnen auch gelingen, es so anzunehmen, wie es ist, auf es einzugehen und doch sie selbst zu bleiben. Durch diese Haltung lernt das Kind nach und nach, sich von den Eltern zu unterscheiden (Projektionen zurückzunehmen) und erwachsen zu werden. Sind Eltern unbewusst, indem sie zum Beispiel Vorstellungen haben, wie das Kind sein sollte und was aus ihm werden müs¬ste, lernt das Kind sich und seine Eigenart und damit seine Lebensrealität nicht kennen. Es klammert sich in der Folge verzweifelt an immer neue «Eltern» und wiederholt in seinem Leben die unfreien Beziehungsmuster so lange, bis die Liebe zu sich selbst durchbricht und es – des Leidens müde – sich entschließt, tauglichere Lebensformen zu entwickeln. Erfahrungsgemäß können schwierige Umstände in der Kindheit allerdings eine enorme Bewusstseinsbildung und größere Lebensfortschritte zur Folge haben, als eine behütete Kindheit.

Dass negativen Lebensmanifestationen in diesem Buch Raum gegeben wird, soll keine Empfehlung sein, Probleme in die Horoskope hineinzudeuten. Ich betrachte ein Kosmogramm grundsätzlich als neutrales symbolisches Bild eines Menschen. Erst dessen konkrete Schwierigkeiten lassen mich nach tiefenastrologischen Hintergründen und Ursachen und vor allem dem Sinn seines Leidens suchen; denn das Problembild weist zuverlässig auf die Bewusstseinsschritte hin, die das entsprechende Menschenleben vorgesehen hat.

Ich erachte Lebensprobleme – ob angeborene oder erworbene – prinzipiell als Entwicklungsanstoß. In diesem Sinn geht es in der vorliegenden Studie nicht darum, Schuldige und Entschuldigungen zu finden, sondern hemmende Lebensmuster zu erkennen. Erkenntnis ermöglicht Auseinandersetzung mit sich selbst und Arbeit hin zu Veränderung und erfüllterem Leben. Am Beispiel James Dean wird im Anhang die Arbeitsweise mit tiefenastrologischen Themen gezeigt.

Die vorliegenden Erkenntnisse finden ihre Anwendung insbesondere in der Familienforschung, treten doch gewisse astrologische Themen in der Familiengeschichte gehäuft auf. Der Schweizer Astrologe und Kosmologe Rolf Baltensperger hat im Anschluss an den Tiefenastrologieunterricht das Computerprogramm «Stellaris» entwickelt, mit dem es möglich ist, die Gestirnskombinationen ganzer Familien oder anderer Gemeinschaften zu gewichten und miteinander zu vergleichen.

Zum Gebrauch dieses Buches
Der Hauptteil der vorliegenden Studie beschreibt die 66 Lebensaspekte aus tiefenastrologischer Sicht. Vorangesetzt sind Erläuterungen, welche unter anderem die astrologischen Grundannahmen enthalten, auf denen die Studie aufgebaut ist. In den meisten Fällen bilden Lebensschwierigkeiten, wie sie aus der momentanen Verfassung oder der Biografie eines Menschen hervorgehen, den Einstieg in die Betrachtung tiefenastrologischer Aspekte. Zu diesem Zweck wird im Horoskop nach denjenigen Gestirnsbeziehungen gesucht, die das Problem veranschaulichen. Meistens handelt es sich dabei um genaue und dominante Aspekte, so genannte Spannungsaspekte (Konjunktion, Halbquadrat, Quadrat, Anderthalbquadrat und Opposition). Dazu gehören ebenfalls analog verwandte Beziehungen zwischen Horoskopfaktoren, welche im Abschnitt «So zeigt sich der Lebensaspekt im Horoskop» aufgeführt sind. Lösungsaspekte (Sextil, Trigon), Lernaspekte (Halbsextil, Quinkunx) und kreative Aspekte (Quintil und Biquintil) können das Problemthema ebenfalls andeuten oder verstärken.

In den 66 Kapiteln sind der betreffende Lebensaspekt und seine Manifestationen in Texten und Stichworten beschrieben. Damit können das Problem und der Leidensgewinn erkannt und Schritte der Veränderung eingeleitet werden. Der Rückblick in die eigene Kindheit zeigt, wie Gestirnskonstellationen erlebt und der Liebesfluss unterbrochen wurden. Ihr Vergleich mit der aktuellen Lebenssituation lässt auf die Entwicklungsschritte schließen, die der Mensch bereits gemacht hat. Ist das momentane Leben unbefriedigend, können dieselben Konstellationen mögliche Entfaltungswege aufzeigen und so die ursprünglichen Stolpersteine zu Ecksteinen der Persönlichkeit werden lassen.

Das Buch ist in seiner Aussage weder endgültig noch vollständig. Es will keine Rezepte anbieten, sondern zu eigenen Gedankengängen und Schlüssen anregen. Seine astrologischen Grundannahmen dienen einer möglichen Methode, Leben zu erfassen. Sie sind in dieser Hinsicht bloß Hilfsmittel, da Leben als solches unfassbar bleibt.

Rezensionen

Astrologie Heute: "Ich möchte ausdrücklich betonen, dass aus dem Inhalt des vorliegenden Buches Astrologische Lebensaspekte. Zwischen Liebesverlangen und Konfliktbewältigung die grosse Erfahrung, die Ernsthaftigkeit im Umgang mit astrologischen Themen und die gute Beobachtungsgabe der Autorin Heidi Dohmen spricht. Sie lässt uns mit diesem Werk an ihrem grossen Wissen teilhaben. Es werden hier alle Zweierkombinationen der zwölf astrologischen Grundprinzipien – es sind 66 «Lebensmuster» – sehr ausführlich und auf verschiedenen Ebenen besprochen. Das Puzzle liegt vor Ihnen – Sie können sich hinsetzen und es mit Hilfe dieses Buches, mit Ihrer Neugierde auf sich selber und Ihrer Bereitschaft, sich mit sich selber auseinander zu setzen, zusammenfügen. Sie können sich also einen Aspekt in Ihrem Horoskop aussuchen, diesen im Buch nachschlagen, und Sie werden dadurch zum Nachdenken angeregt und Antworten auf Ihre Fragen finden."

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Juli 2017
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten