ARTIKEL VON

Die Heilkraft des Merkurs

Kräuter, kosmische Heilmittel der Natur und Horoskop
Art.-Nr.: 4646

Traudl Walden

Produktform:  Paperback, 8 farbige Abbildungen
Seitenzahl:  186
Erscheinungsjahr:  2013
ISBN:  978-3-937077-64-2
EAN:  9783937077642
Menge:
lieferbar Gewicht: 0.248 kg

Produktdetails

Merkur ist bekannt als der Planet des Verstandes. Organisch steht er in Verbindung mit dem Nervensystem, den Lungen und dem Dickdarm. Die Autorin geht ausführlich darauf ein, welche Pflanzen, Metalle, Mineralien und homöopathischen Mittel der Signatur Merkurs entsprechen. Sie erläutert, welche Funktionen Merkur im Körper regelt und welche Krankheiten mit Merkur zu tun haben. Im zweiten Teil des Buches gibt sie viele praktische Hinweise, wie Sie  mit Kräutern, Düften und Tinkturen Ihren Merkur fördern und anregen können.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Traudl Walden

Traudl Walden, Heilpraktikerin in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Frauenheilkunde, Kräuterheilunde und Astromedizin. Sie ist Mitbegründerin der "Schule Heilkunst mit Pflanzen und Sternen". Sie schreibt regelmäßig Artikel in verschiedenen Fachzeitscriften.

Leseprobe

Die Heilkraft von Merkurpflanzen

Die Signaturen-Lehre ist ein System zur Auffindung von Kräutern, Pflanzenteilen und Wurzeln, die als Arzneimittel zum Erstellen von Rezepten mit bestimmter Wirkung in Frage kommen: Blütenrezepte zum Anregen des Geistes, Wurzelkraft für herbstliche Vorsorgerezepte zur langen Winterzeit, die ersten Frühjahrsblütler wie Bärlauch und Gundermann zur Steigerung des trägen Stoffwechsels. In einer Pflanze sind verschiedene Ansatzpunkte zu finden, so wie die Pflanze selbst für mehrere verschiedene Beschwerden Linderung bringen kann. Es lassen sich in einer Pflanze oder Wurzel vielfache Hinweise auf Bedeutungen finden. Blüten, Kraut oder Wurzeln gesehen als Elementenlehre, Planetenzuordnungen, Farben oder Inhaltsstoffe. So gliedern, stapeln und betrachten wir die Heilmittel von verschiedenen Seiten und mit den Augen der unterschiedlichsten Medizinlehren wie abendländische Signaturenlehre, chinesische Medizin oder ayurvedische Heilkunst – alle Lehren haben eines gemeinsam: Den pflanzlichen Ursprung und die Heilung am kranken und die Wirkung am gesunden Menschen.

Ausgehend von den geheimen Signaturen (= kosmische Bedeutungen) im Pflanzenreich, wie der gelbe Milchsaft des Schöllkrautes, der als Hinweis auf eine Heilwirkung bei Gelbsucht gedeutet wurde, glaubte die ältere astromedizinische Lehre dran, dass bestimmte Kräuter von Natur aus über die nötigen Gegenkräfte verfügten und gaben dieses Wissen weiter. Agrippa von Nettesheim stellte im Jahre 1510 eine Liste von Kräutern vor, die ihre Heilwirkungen durch aufgespeicherte siderale Kräfte der Planeten empfingen. Zu den Sonnenkräutern zählte er Eisenkraut, Enzian, Esche, Kalmus, Majoran, Minze, Rosmarin und Weinrebe. Zu den Mondkräutern rechnete er Keuschlamm, Palme und Mondrautenkraut. Saturnkräuter waren Alraune (Mandragora), Kümmel, Mohn und Raute. Jupiterkräuter waren Hauswurz, Wollblume, Alant, Basilienkraut, Lavendel, Minze und Ochsenkraut. Als Marskräuter galten Brennnessel, Knoblauch, Meerrettich, Rettich, Winde und Zwiebel. Venuskräuter waren Baldrian, Rose, Thymian, Eisenkraut und Veilchen, und zu den Kräutern von Merkur zählte er unter anderem Bibernelle, Erdrauch, Fünffingerkraut und Petersilie.

Heilkräuter des Planeten Merkur sind von feiner Struktur, gefiederte und zugespitzte Blätter, oft lanzettförmig und von feinem Geschmack. Besonders zu beobachten bei Pflanzen aus der Familie der Doldenblütler. Die Blüten von Merkur sind klein und zart sowie auffallend gut im Geschmack, wie zum Beispiel Lavendel. Die Blüten öffnen sich weit, sind gegen den Himmel gestreckt und bringen kleine gelbe Samen hervor. Merkuriell sind Kletterpflanzen wie Efeu, Hopfen und Lianen. Blüten in Blautönen bis violett oder gleich in den Komplementärfarben violettgelb. Der Pollenflug und somit die Allergiebereitschaft untersteht Merkur, ebenso das Prinzip der hohlen Stängel von Zwiebel und Engelwurz.

Betonie fördert den aufrechten Gang durchs Leben und steigert den Selbstwert. Grüner Hafer, das merkurielle Durchhaltemittel, beruhigt die Nerven und regt gleichzeitig den Geist an. Gamander reinigt die Lungen und harmonisiert so nebenbei noch die Psyche. Küchenschelle zur Unterstützung der endokrinen Achse und bei affektierten Gemütsleiden. Sanikel, das altbekannte Wundkraut, regeneriert die Schleimhäute des Darms. Die Wurzel der Silberkerze reguliert die weibliche Hormonachse. Lavendel bei Nervenleiden, weil die Blüten anregen ohne zu überhitzen.

Rezensionen

Astrologie Heute 170, Aug/Sept. 2014: "Individuelle Astromedizin gemäß dem eigenen Horoskop, so zeigt die Autorin, gibt uns tiefe und reichhaltige Tipps, die in der modernen Welt mit ihren Herausforderungen sehr hilfreich sein können. Sie erläutert die Heilkraft der Pflanzen, die Planetenkräfte des Merkurs, Merkur in Häuser und Zeichen sowie seine Aspektierung. Darüber hinaus gibt sie noch viele Hinweise, welche Pflanze was heilt und wie sie zu pflücken und wie ihre Medizin herzustellen ist. Fazit: Ein sehr umfassendes Werk über die Heilkraft des Merkurs."

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Juli 2017
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten