Hexenwerk: Wildkräuter-Sammelsurium rund um's Jahr

All-Wetter-Tagebuch
Art.-Nr.: 4936

Ulla Janschek und Elise Richter

Produktform:  Hardcover, durchgehend vierfarbig
Seitenzahl:  224
Erscheinungsjahr:  2016
ISBN:  978-3990252154
EAN:  9783990252154
Menge:
lieferbar Gewicht: 0.657 kg

Produktdetails

Alles, was das Leben schöner macht: Pflanzenschätze aus Garten, Feld und Wald, z. B. Brot mit Schafgarbe, Schnaps aus Waldmeister, Heilsames aus vergessenen Pflanzen, effektive Schönheitsmittel und sogar ein Hexenbesen!
Ein buntes Tagebuch lässt KräuterliebhaberInnen Monat für Monat an den besten saisonalen Rezepten aus Kräutern und Co teilhaben und wird genuss- und experimentierfreudigen LeserInnen viel Spaß bereiten.

Leseprobe

Wildkräuter-Erlebnisse von Februar bis Februar

Einmal 'rum im Kräuterjahr – ein Tag in der Woche ist Wildkräuter-zeit für uns ein Jahr lang sind wir ihnen nachgegangen, haben uns von ihnen führen lassen, sie gesucht oder sind von ihnen überrascht worden – jedes Mal hatten wir eine schöne Zeit in der Natur und viele wunderbare Erlebnisse. Das alles haben wir in diesem Tagebuch dokumentiert.

Mit den Wildkräutern ist es nämlich so: Je tiefer wir uns auf sie einlassen, desto mehr Einsichten schenken sie uns. Je mehr wir sie lieben, achten und uns mit ihnen beschäftigen, desto stärker gehen sie in Resonanz mit uns. Und dann geschieht, was keiner zuvor geglaubt hätte.

Wildkräuter bestehen nicht nur aus botanischen Namen und Inhaltsstoffen, sondern sind eingebunden in ein morphogenetisches Feld, ein Informationsfeld, das unsere Vorfahren als „Pflanzengeist" bezeichneten. Und diese Pflanzengeister scheinen gerne im Kontakt und Austausch mit uns Menschen zu sein, sofern wir ihnen Wertschätzung und Respekt entgegenbringen. Dieses Wissen lebt bis heute in den wenigen verbliebenen Naturvölkern und unterschiedlichen schamanischen Ritualen weiter.

Es gibt viele Wege, die Wildpflanzen zu erkunden. Wir können sie studieren, in Büchern nachlesen, was andere bereits herausgefunden haben, wir können sie aber auch ganz absichtslos erfahren. Dann fühlen wir uns hinein in den „Pflanzengeist", atmen seinen/ihren Duft ein, beobachten, wie er/sie sich bei Wind und Wetter verhält, in welcher Umgebung er/sie sich wohlfühlt, schauen, welche „Signaturen" das Wildkraut trägt - wie die Blätter, Blüten, Wurzeln beschaffen sind und aussehen, und assoziieren ...

Auf diese Art verbinden wir unser rationales Wissen über Beobachtung und innere Begegnung mit unserer Intuition zu einer Ganzheit. Wir sammeln persönliche Erfahrungen. So bleiben wir in einer lebendigen Berührung mit der Natur - was kann es Schöneres geben?

Uns haben die Wildpflanzen viel Kraft und Freude geschenkt - und das wird auch so bleiben, denn immer wieder geschieht Neues im großen Rund. Wir sind viel draußen, auf unterschiedlichen Wegen unterwegs, und lassen uns hierhin und dorthin „rufen". Manchmal schenkt uns eine noch unbekannte Wildpflanze ihren Namen, weckt einen Eindruck über ihre Wirkung, hilft uns dabei, uns zu erinnern, oder macht uns so neugierig, dass wir alles über sie nachlesen wollen. Andermals ist es einfach schön, sich aus der Tiefe von ihr berühren zu lassen. Und wieder andere duften oder sehen so lecker aus, dass wir gleich etwas daraus zubereiten wollen.

Wir haben viele Rezepte ausprobiert, sind entweder mit unseren Funden heimgekehrt und haben dann überlegt, was damit zu tun ist, oder wir haben nach Zutaten für ein Rezept gesucht, das wir gerne zubereiten wollten. Meist war es Ersteres.
   

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Februar 2017
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten