Kinder-Horoskope deuten und verstehen

Astrologie als Schlüssel zum Kinderherzen
Art.-Nr.: 00-57

Anita Cortesi

Produktform:  kartoniert, 14 Abbildungen, 3. Auflage
Seitenzahl:  380
Erscheinungsjahr:  2003
ISBN:  3-925100-57-1 / 978-3-925100-57-4
Menge:
wird vorgemerkt! Gewicht: 0.433 kg

Produktdetails

Cortesi kann sich auf wunderbare Weise in die Hoffnungen, Sehnsüchte und Bedürfnisse von Kinderherzen einfühlen und diesen Ausdruck geben. So werden beispielsweise die zwölf Archetypen des Tierkreises aus der Sicht des Kindes dargestellt, so als würde das Widder-, Stier-...Kind direkt zum Leser sprechen. Cortesis Buch ist jedoch keines der üblichen Sonnenstands-Kinderbücher, sondern wesentlich astrologischer und psychologischer aufgebaut. Neben einer Einführung in die Entwicklungspsychologie geht die Autorin auch auf den Nutzen und die Gefahren bei der Deutung von Kinderhoroskopen ein, stellt eine ganze Familie mitsamt Horoskopen und Familiendynamik ausführlich dar, schildert Projektionsmechanismen im Familiensystem, und wendet sich somit nicht nur an astrologisch interessierte Eltern, sondern auch an beratend tätige Astrologen. Den Hauptteil des Buches bilden jedoch die einzelnen Kapitel zu den Deutungsbausteinen des Kinderhoroskops, angefangen von den vier Elementen, den zwölf Aszendententypen, der Bedeutung der Mondknoten bis hin zu jedem einzelnen der zehn Planeten sowie Chiron. Jede Planetenthematik wird ausführlich und unter Berücksichtigung von entwicklungspsychologischen Gesichtspunkten dargestellt.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Anita Cortesi Anita Cortesi (1955), Lehrerin und Mutter von zwei Kindern. Sie ist als Verfasserin von Texten zur Horoskopdeutung per Computer über Fachkreise hinaus bekannt und anerkannt.

Leseprobe

Unterschiedliche Deutung von Kinderhoroskop und Radix eines Erwachsenen

Es gibt eine Flut von astrologischen Methoden und Deutungskonzepten. Die Arbeit mit dem Kinderhoroskop ist nicht einfach eine zusätzliche Deutungsmethode. Sie ist eigentlich eine ganz simple Radixdeutung. So, wie ein guter Astrologe seinem Klienten nicht einfach nach Kochrezept das Radixhoroskop deutet, sondern ihn dort abholt, wo er in seinem persönlichen Entwicklungsweg steht, soll der Astrologe bei der Deutung des Kinderhoroskops auf das »Kindsein« eingehen.

Das astrologische Symbol für einen Säugling ist der Mond. Das neugeborene Kind lebt nur in seinen primären Bedürfnissen wie Nahrung, Zuwendung, Schlaf und Körperpflege. Fehlt ihm etwas, dann weint es. Unlustgefühle werden der Umwelt und der Mutter auf direktestem Wege signalisiert. Je jünger das Kind, desto zentraler

das Mond-Thema. Für ein Kind im ersten Lebensjahr ist neben der Deutung des Aszendenten diejenige des Mondes im Zeichen und in starken Aspekten zu langsamen Planeten sinnvoll.

Beginnt das Kind mit einigen Monaten zu greifen und begreifen, kann Merkur einbezogen werden. Nahrungsaufnahme gehört in den Bereich von Venus, der Durchbruch der Zähne ist Angelegenheit von Mars. Wenn Merkur, Venus und Mars nicht Aspekte zu transsaturnischen Planeten bilden und damit eine Neigung für tief prägende frühkindliche Erfahrungen anzeigen, haben sie in diesem Alter noch wenig Bedeutung.

Für ein Kind in den ersten Lebenswochen und -monaten werden somit Aszendent und Mond gedeutet, mit einem Seitenblick auf persönliche Planeten und vorherrschendes Element.

Renato war mit Krebs-Mond und Krebs-Aszendent ein Baby, das viel Zuwendung brauchte. Seine Bedürfnisse nach Zuneigung und Zärtlichkeit waren so gewaltig, wie sie nur ein Krebs-Kind haben kann. Doch hatte er eine unglaublich kräftige Stimme. Er weinte nicht. Jammernde Tönchen, wie man sie vielleicht von einem Krebs-Mond erwarten würde, ,gab er fast nie von sich. Er schrie - kräftig, fordernd und mit einer sagenhaften Ausdauer. Schon in den ersten lagen seines Lebens bekam er den Kosenamen »Schrillophönchen«. In seinem Horoskop finden wir neben der Krebs-Thematik Mars in Löwe im 1. Haus, was die durchsetzungsfähige Stimme erklärt.

Mit zunehmendem Alter entfaltet das Kleinkind die Persönlichkeitsbereiche von Merkur, Venus und Mars. Merkur erhält einen starken Impuls durch die Entwicklung der Sprache. Venus als Beziehungsplanet zeigt sich vor allem ab dem Zeitpunkt, an dein die Mutter erkannt und von anderen Personen unterschieden wird. Das Kind baut seine erste Liebesbeziehung auf. Es lässt sich nicht mehr von jedermann auf den Arm nehmen. Er fremdelt. Wie intensiv diese unbekannte Personen ablehnende Phase verläuft, beschreibt die Venusstellung im Horoskop. Auch das Essverhalten wird von Venus beeinflusst, denn Venus ist der Teil der Persönlichkeit, der sagt, was gut tut.

Mars zeigt sich durch die Eroberung des Lebensraumes, d. h. durch Krabbeln, Gehen und Klettern. Das Kind dringt in seine Umwelt vor und erforscht diese. »Ich will« ist die nächste Stufe des marsischen Ausdrucks. Die berüchtigte Trotzphase kann als extreme Form des »Ich will« ebenfalls Mars zugeordnet werden.

Betrachten wir das Horoskop eines Dreijährigen, so ist der Mond zwar immer noch der wichtigste Planet, doch haben Merkur, Venus und Mars jetzt außerdem erste Ausdruckskanäle entwickelt.

Auch die langsamen Planeten haben Spuren hinterlassen in Form prägender Erfahrungen. Die Jupiterposition, vor allem die Hausstellung, weist auf Bereiche hin, in denen das Kind besonders leicht lernt und Erfahrungen sammelt. Die Hausposition von Saturn tritt vor allem als Thematik in Erscheinung, in deren Zusammenhang das Kind sehr viel Rückhalt braucht und sich wenig zutraut. Eine Hemmung im klassischen Sinne kann man in der heutigen Kindergeneration nur noch in Ausnahmefällen beobachten. Die meisten Kinder scheinen den durch Saturn angesprochenen Bereich scheu und zaghaft abzutasten. Eine Hemmung entsteht erst langsam, wenn das Kind zu viele negative Erfahrungen einstecken muss. Ansonsten entwickelt es den Rückhalt, den es in früher Kindheit von der Außenwelt braucht, langsam in seinem Innern.

Uranus, Neptun und Pluto haben vor allem in Form prägender Erfahrungen von der Persönlichkeit der Kindes Besitz ergriffen. Bei einem Dreijährigen sind die Weichen im Umgang mit diesen transsaturnischen Energien weitgehend gestellt. Das Kind mit stark gestelltem Pluto hat beispielsweise bereits ein ganzes Sortiment an Erfahrungen im Zusammenhang mit Macht gesammelt und aufgrund dieser entschieden, ob es der plutonischen Energie die Stirn bieten und selbst auch Macht erlangen will oder ob es diese als lebensbedrohlich einstuft und sich davor zu schützen versucht. Die Würfel sind gefallen, ob es mehrheitlich den Weg des Zuviel und der Überkompensation oder den Weg des Zuwenig und der Hemmung beschreiten will. Äußerlich mag von diesem Pluto noch wenig in Erscheinung treten.

Mit zunehmendem Alter tritt der Mond weiter in den Hintergrund zugunsten der anderen persönlichen Planeten. Mars zeigt sich in der Durchsetzung, im Herumtollen, Streiten und ersten sportlichen Aktivitäten, Venus im Aufbau von sozialen Kontakten. Merkur nimmt viel Raum in der Kinderseele ein, wenn das Kind schulreif wird. Das Kind beginnt, Verantwortung in kleinen Belangen zu übernehmen und so Saturn zu integrieren. Die Sonne schimmert ansatzweise im Verhalten des Kindes durch. Den definitiven Siegeszug tritt sie jedoch erst in der Pubertät an.

Rezensionen

Meridian:
"Wer das gelesen hat, der wird sowohl Kinder als auch seine eigene Kindheit mit anderen Augen sehen, seine eventuell vorhandenen Ängste in bezug auf "schwierige" Konstellationen relativieren und den ihm anvertrauten Kindern bzw. Klienten neue Potentiale und Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen können."

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Juli 2017
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten