Liebesbeziehungen im Horoskop

Dieses Buch ermöglicht mit Hilfe der Astrologie ein tiefes Verständnis von der Dynamik in unseren Beziehungen.
Art.-Nr.: 102

Lianella Livaldi Laun

Produktform:  Paperback, 36 Abbildungen, früher €€ 15,90, jetzt als Sonderausgabe
Seitenzahl:  220
Erscheinungsjahr:  204
ISBN:  3-89997-102-7 / 978-3-89997-102-6
Menge:
lieferbar Gewicht: 0.333 kg

Produktdetails

An der Liebe führt kein Weg vorbei. Jede tiefe Liebesbeziehung ist ein weiterer Schritt zu Vervollkommnung und Selbsterkenntnis. Die Autorin macht deutlich, dass es in Liebesbeziehungen vor allem darum geht, das Potential zu erkennen, das sich durch die Kraft der Liebe, aber auch durch Konflikte entfalten möchte. Die Astrologie hilft uns, dieses Potential zu erkennen und ein tieferes Verständnis von der Dynamik unserer Beziehungen zu erkennen.

Dieses Buch stellt sowohl bekannte als auch neue Methoden des Partnervergleichs vor und enthält Deutungen zu allen wichtigen Konstellationen in Partnerhoroskopen. Darüber hinaus werden Composit- und Combin-Horoskope ausführlich an anschaulichen Beispielen erläutert. Dadurch gelingt es dem Leser, die vorgestellten Methoden schnell auf seine eigenen Liebesbeziehungen zu übertragen.

Dieses Buch stellt sowohl bekannte als auch neue Methoden des Partnervergleichs vor und enthält Deutungen zu allen wichtigen Konstellationen in Partnerhoroskopen. Darüber hinaus werden Composit- und Combin-Horoskope ausführlich an anschaulichen Beispielen erläutert. Dadurch gelingt es dem Leser, die vorgestellten Methoden schnell auf seine eigenen Liebesbeziehungen zu übertragen.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Lianella Livaldi Laun

Lianella Livaldi Laun, 1956 in der Toskana geboren, beschäftigt sich seit 1978 mit Astrologie. Sie ist seit 1987 geprüfte Astrologin DAV mit eigener Beratungspraxis. Korrespondentin und Mitarbeiterin des italienischen Astrologenverbandes CIDA. Dozentin am Astrologie Ausbildungszentrum in Bologna. Regelmäßige Artikel in deutschen und internationalen Fachzeitschriften. Trägerin des von der CIDA verliehenen Preises für besondere Verdienste um die Astrologie. (1993.)

Leseprobe

Combin und Composit

Um eine Partnerschaft zu analysieren, können wir entweder die eine oder die andere Methode verwenden. Wir werden in der Deutung jeweils ähnliche Ergebnisse erzielen, denn das Grundthema der Beziehung zeigt sich bei beiden, wenn auch anhand anderer Faktoren. Beim Composit gibt es einen realeren Bezug zu den Personen, denn es wird aus deren Geburtshoroskop ermittelt. So zeigt das Composit, wo die Partner ähnlich veranlagt sind. Man sieht die Schlüsselthematik der Beziehung, denn die Winkelverbindungen, die bei beiden Partnern im Radixhoroskop gleich sind, wiederholen sich auch im Composit. Dies könnte auch die wichtigste Motivation der Beziehungsdynamik sein, denn was jemand in sich trägt und in einem anderen erkennt, zieht ihn zu dieser Person hin. Die gleiche Anlage wird in der Beziehung bearbeitet und weiter entwickelt.

Das Combin dagegen ist ein neues, eigenständiges Horoskop, das nicht direkt aus den Grundhoroskopen entsteht. Hier treffen sich die beiden Partner gewissermaßen auf halbem Weg in der Mitte. Das Combin vermittelt also eher das Idealbild der Beziehung, da die Einzelhoroskope der Partner nicht so stark einfließen. Es kann aber auch eine Herausforderung darstellen oder eine Anregung, bestimmte Themen die in einer Konstellation vorhanden sind, in der Beziehung zu erproben, weil etwas neues da ist, das nicht in den Grundhoroskopen vorhanden ist.

Das Combin besitzt allerdings einen ganz großen Vorteil gegenüber dem Composit. Mit dieser Methode können wir die Evolution einer Beziehung beobachten. Da dieses Horoskop für den zeitlichen Mittelpunkt der Geburtsdaten berechnet wird, können wir mit ihm wie mit einem Radix-Horoskop arbeiten. Wir haben demnach die Möglichkeit, alle prognostische Verfahren, über die die Astrologie verfügt, anzuwenden. Wir können für das Combin Solarhoroskope berechnen, aber auch mit Progressionen, Sonnenbogen und Transiten arbeiten. Das Combin stellt nicht nur für die Analyse einer Partnerschaft und deren Anfang ein ausgezeichnetes Mittel dar, sondern auch für das Verständnis ihrer zukünftigen Entwicklung.

Da das Combin ein eigenständiges Horoskop ist und kein Vergleich zwischen zwei Horoskopen, wie dies zum Beispiel bei der Synastrie der Fall ist, können wir aus den enthaltenen Konstellationen das Potetial und die Qualität einer Verbindung, die gemeinsame Zielsetzung, die Problematik und Komplexe erkennen, die bewältigt werden müssen.

Wenn wir uns der Möglichkeit bedienen, jedes Jahr die Entwicklung einer Partnerschaft zu verfolgen, können wir feststellen, wann kritische Phasen in der Beziehung auftauchen. So können wir uns mit der Problematik im Combin, die bei den zukünftigen Transiten, Progressionen oder im Solarhoroskop angesprochen wird, auf konstruktive Weise auseinandersetzen. Wir brauchen nicht zu warten bis die Ereignisse uns überwältigen. Die Themen, die sich im Solar-Horoskop immer wieder ergeben, können revidiert und vertieft werden. Die Fehler, die wir in der Vergangenheit begangen haben, werden nicht mehr wiederholt.

Nehmen wir beispielsweise ein Combin, in dem ein Quadrat zwischen Merkur und Jupiter vorhanden ist. Dieser Aspekt könnte dazu führen, daß die beiden Partner die Angewohnheit haben, gemeinsame Pläne zu schmieden, die sich später als folgenschwer erweisen werden. Wiederholt sich im Solarhoroskop dieser Aspekt zwischen Merkur und Jupiter, etwa zwischen dem 9. und dem 12. Haus, planen die Partner möglicherweise einen Urlaub oder einen Aufenthalt im Ausland. Das Projekt könnte „ins Wasser fallen“, da das Vorhaben teurer oder anstrengender wird, als das Paar es sich vorgenommen hat (12. Haus). Enttäuschung mit Streit und gegenseitigen Vorwürfen wäre die Folge. Aus der Betrachtung des Combins wissen wir im Voraus, dass in dieser Partnerschaft Einschätzungsfehler üblich sind und daß sie zu einer gewissen Dynamik der Beziehung gehören. Bei der Beratung des Paares empfiehlt es sich also, große Pläne zu vermeiden, bevor die Situation von den beiden richtig und realistisch eingeschätzt wird. Eine ausführliche Beschreibung des Solarhoroskops zur Untersuchung von Partnerschaften findet sich in meinem Buch „Jahresthemen im Horoskop“.

Rezensionen

Meridian 6/1993: "Dieses Buch ist wie eine Liebe auf den ersten Blick. Es hat mir gleich gefallen, angefangen vondem erotisch-sinnlichen Titelbild auf dem Umschlag bis zu dem Kapitel über die Liebesbeziehung zwischen Henry Miller und Anais Nin aus astrologischer Sicht. Nur selten wurde so lehrreich und poetisch zugleich, über die Liebe, dieses alte Thema der Menschheit, geschrieben.

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Juli 2017
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten