ARTIKEL 1 VON 1

Astrologie, Partnerschaft, Sex und Karma

Eine spirituell erweiterte Sicht auf Partnerschaften
Art.-Nr.: 4426

Norbert Giesow

Produktform:  Paperback
Seitenzahl:  304
ISBN:  978-3-8423-4066-4
Menge:
Sofort lieferbar
Lieferfrist 3-4 Tage
Gewicht: 0.412 kg
-->

Produktdetails

Norbert Giesow beschreibt zunächst sie Achsen im Tierkreis wirft einen Blick auf alle möglichen 144 Kombinationen zwischen den zwölf Zeichen. Hier behandelt er vor allem die Verträglichkeit, die Fähigkeit zu Beziehungen und die sexuelle Harmonie. Dabei untersucht der die zwischenmenschlichen Beziehungen aus psychologischer, spiritueller, karmischer und astrologischer Sichtweise.

Der Mond, die Häuser sowie Merkur, Venus und Mars in Verbindung mit den äußeren Planeten werden ausführlich behandelt. Zur Veranschaulichung stellt er in einem Horoskopbeispiel alle Techniken zum astrologischen Partnervergleich vor. Im abschließenden Kapitel befasst er sich mit dem Thema Beziehung und Spiritualität und erklärt die sieben Ebenen einer Partnerschaft.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Norbert Giesow

Norbert Giesow (1961) Studium der Sozialökonomie. Er beschäftigt sich seit 1984 mit Astrologie. In persönlichen Beratungen, Seminaren und Vorträgen hat er vielen Menschen die  Astrologie näher gebracht. Er tritt regelmäßig in der Sendung "Astro-Talk" im NDR auf.

Leseprobe

Verträglichkeit der Zeichen

Interessant ist fiir uns an dieser Stelle, wie sich im Jahreszyklus das Verhältnis der zwölf Stationen (Zeichen) zueinander gestaltet. Es geht uni die Verträglichkeit der zwölf Zeichen mit- und untereinander. Es geht mir dabei weniger uni exakte Beschreibungen wie aus dem Lehrbuch, sondern mehr uni die lebendigen Verbindungen und Zusammenhänge. Da wir Menschen vor allem aus Schwierigkeiten und Unverträglichkeiten lernen, werde ich diese bei Bedarf mit ansprechen. Aber alle Unterschiedlichkeiten, die wir feststellen werden, sollen uns nur dabei helfen, zu verstehen, worin die Verschiedenartigkeit besteht.

Natürlich identifizieren wir selber uns mit bestimmten Zeichen.Wie bereits erwähnt, steht dabei das Zeichen der Sonne an erster Stelle. So können wir erfahren, wie wir als Widder, Stiere oder Fische uns mit den Löwen, Jungfrauen und Waagen verstehen. Zum besseren Verständnis sollten wir dafür die Beispiele von Menschen heranziehen, die wir kennen.

Alle die Unterschiede, die wir zwischen uns und anderen erkennen, sagen letztlich auch immer etwas über uns selber aus. Denn die anderen Menschen sind Spiegel für uns. Sie symbolisieren auch immer Teile von uns. Sehr häufig sind das Bereiche unserer Person, die wir nicht an uns sehen wollen, oder die uns schlicht unbewusst sind. Durch den Kontakt zu anderen Menschen begegnen uns unsere unbewussten, verdrängten oder abgespaltenen Persönlichkeitsanteile in diesen Menschen wieder. Das ist eine Erklärung dafür. warum manche Begegnung so kritisch oder schwierig ist, oder warum uns manche Menschen gleich sympathisch oder eben unsympathisch sind. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom Schatten. Der Schatten ist gerade dadurch charakterisiert, dass wir ihn (den Schatten) nicht selber erkennen können. Da können Beziehungen sehr hilfreich sein, weil der Partner als Spiegel, uns unseren Schatten sichtbar macht. Leider nutzen wir diese Chance zur Selbsterkenntnis über Beziehungen oftmals nicht, weil wir eben gerade nicht erkennen können oder wollen, dass wir in unserem Partner unseren eigenen Schatten sehen. Stattdessen meinen wir, mögliche negative Anteile des Partners zu erkennen, was aber wiederum nichts anderes als eine Projektion ist. Damit projizieren wir unseren Schatten auf den Partner.

Ein weiteres tief greifendes Problem in Beziehungen ist, dass wir nicht einsehen wollen, dass wir an unserer Partnerschaft arbeiten müssen, wenn diese auch über längere Zeit erfüllend sein soll. Stattdessen meinen wir, dass Beziehungen dafür da sind, uns Spaß und Vergnügen zu bringen. Aber es ist nun mal eine Erfahrungstatsache, dass an allen guten Dingen auch hart gearbeitet werden muss. Nur selten fallen uns diese Dinge ohne Mühe in den Schoß.

Letztlich können wir lernen alle zwölf Zeichen als Teile von uns selber zu erkennen. Im Horoskop sind ja auch immer alle zwölf Zeichen vertreten. Aus allen Unterschiedlichkeiten und Konflikten können wir nur lernen. So kann neues Verständnis für uns und für andere entstehen. Wir verstehen den anderen Menschen immer mehr aus sich heraus und müssen nicht mehr auf unsere unbewussten Muster reagieren, die der, oder die anderen für uns repräsentieren. Dieses neu gewonnene Verständnis macht es uns möglich, ders mit den Menschen umzugehen. Damit verändern sich auch unsere Beziehungen sowie unsere Beziehungsfähigkeit.

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog Februar 2019
    Weiter
  • Astro-Sudoku
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2019
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

Trusted Shops Kundenbewertungen für astronova.de: 4.8 / 5.00 von 233 Bewertungen.
* zzgl. Versandkosten