ARTIKEL VON

Leitfaden der traditionellen Astrologie

Klassische Astrologie kurz und bündig
Art.-Nr.: 252

Erik van Slooten

Produktform:  Paperback, 37 Abbildungen
Seitenzahl:  124
Erscheinungsjahr:  2017
ISBN:  978-3-89997-252-8
EAN:  9783899972528
Menge:
lieferbar Gewicht: 0.176 kg

Produktdetails

Was versteht man unter klassischer Astrologie? Welche Methoden werden verwendet? Wie deutet man nach den Regeln der Tradition? Was heißt Prognose? Auf diese Fragen und weitere geht der Autor ein präzise ein. So kann sich der Leser schnell ein genaues Bild von den besonderen Ansätzen und Denkweisen der traditionellen Astrologie machen.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Erik van Slooten Erik van Slooten ist ein erfahrener und versierter Stundenastrologe mit eigener Praxis in München. Er hält Vorträge und Seminare in ganz Europa zur Stundenastrologie.

Leseprobe

Schwarz-Weiß-Astrologie?

Kritiker werfen der klassischen Astrologie oft vor, dass diese eine Schwarz-Weiß-Astrologie sei. Insbesondere Begriffe wie »Wohltäter« und »Übeltäter« rufen gelegentlich Irritationen her-vor. Dazu Folgendes: Die klassische Astrologie bedient sich einer klaren, unmissverständlichen Sprache, von der kein gerin-gerer als Robert Hand meint, dass die modernen Astrologen davon viel lernen könnten . Zudem wird der Brei nicht so heiß gegessen, wie er gekocht wird, denn klassische Astrologen sehen die Rolle von Wohltätern und Übeltätern sehr wohl differenziert. Selbstverständlich können die sogenannten Übeltäter Mars und Saturn durchaus auch ihre positiven Eigenschaften entfalten: Mars beispielsweise als Energie und Durchsetzungskraft, Saturn als Struktur, Festigung, Konzentration usw., während umgekehrt die Wohltäter auch ihre negativen Seiten zeigen können: Jupiter als maßlose Übertreibung, Venus als Genusssucht usw. In der Stundenastrologie können sich Wohltäter in Übeltäter verwan-deln und umgekehrt. Wenn beispielsweise in einem Stundenho-roskop für eine Prozessfrage Jupiter als Herrscher des siebten Hauses der Prozessgegner ist, kann es sich durchaus um einen schwierigen Gegner handeln, der aber allerdings auch eine gewisse Großzügigkeit (Jupiter) zeigen kann, die völlig fehlen wür-de, wenn der Gegner Saturn gewesen wäre. Tatsache ist und bleibt, dass Jupiter und Venus ihre Gaben meistens großzügig spenden, während Mars und insbesondere Saturn damit meistens geizen.

In einem modernen Handbuch lese ich als wichtigste Schlüs-selworte für Jupiter »Expansion, Gnade«. Für Saturn »Beschränkung, Mühsal« . So arg weit liegen hier klassische und moderne Astro-logie nicht auseinander

 

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Merkur rückläufig Kalender 2018
    Weiter
  • Der aktuelle Katalog Juli 2017
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter
  • Videopräsentation zu "Das Comeback der Generation X"
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

* zzgl. Versandkosten