Das Composit

Im Horoskop das Wesen von Beziehungen erkennen
Art.-Nr.: 00-75

Liz Greene

Produktform:  Paperback, 15 Abbildungen
Seitenzahl:  176
Erscheinungsjahr:  2002
ISBN:  978-3-925100-75-8
EAN:  9783925100758
Menge:
Sofort lieferbar
Lieferfrist 3-4 Tage
Gewicht: 0.247 kg
-->

Produktdetails

Die Vorstellung, die dem Composit-Horoskop zugrunde liegt, ist die der Beziehung als drittem Faktor. Diese wird wie ein unabhängiges, eigenständiges Wesen betrachtet. Aus den Horoskopen der Partner wird ein eigenständiges Beziehungshoroskop errechnet. Das Composit ist wie ein Kind, das die genetischen Abdrücke beider Eltern in sich trägt, diese aber auf eine vollkommen neue Weise kombiniert hat und für sich allein existiert.

Zwei Menschen, die miteinander verbunden sind, schaffen eine bestimmte Stimmung. Weil das Composit alle Faktoren eines Geburtshoroskops aufweist, müssen wir uns seiner Interpretation mehr oder weniger auf die gleiche Weise nähern. So gibt es z.B. eine bestimmte Form der Kommunikation oder eine besondere Art von Verteidigungsmechanismen. Es existieren besondere Wünsche und Hoffnungen, aber auch einen fundamentalen Überlebenstrieb. All dies lässt sich auf das Wesen einer Beziehung übertragen.

Jede Beziehung hat ihre eigene Atmosphäre. Wir haben bestimmte Verhaltensmuster, wenn wir allein sind. Zusammen mit unserem Partner entsteht sofort eine dynamische Energie, die unser Verhalten beeinflusst. Dies lässt sich am Composit sehr leicht ablesen. Es ist auch nützlich die beiden einzelnen Horoskope der Partner mit dem Composit zu vergleichen. Ebenso lässt sich die Entwicklung der Beziehung mit gängigen Prognosemethoden am Composit ablesen.

Autorenporträt

Alle Bücher dieses Autors

 Liz Greene Liz Greene (1947) ist promovierte Psychologin und Jungsche Analytikerin. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Astrologin und gibt Seminare in ganz Europa. Beim Astrodienst Zürich wirkte sie an der Entwicklung von vier Textanalysen mit. In London gründete sie das "Center for Psychological Astrology", das sie leitet. Neben zahlreichen Fachartikeln hat sie 22 Bücher geschrieben, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Ihre bekanntesten Titel sind Sage mir Dein Sternzeichen und ich sage Dir, wie du liebst (1980), Saturn (1981), Jenseits von Saturn (1984), Neptun - die Sehnsucht nach Erlösung (1996), Abwehr und Abgrenzung (1998) und Uranus im Horoskop (1999).

Leseprobe

Die Beziehung als Wesenheit

Normalerweise fassen wir Beziehungen nicht als unabhängige Wesenheiten auf. Für uns sind unsere persönlichen Gefühle und Einstellungen das Entscheidende – oder die der anderen Person. Und doch hat jede Beziehung ihre eigene Atmosphäre. Niemand von uns verhält sich als Teil der Beziehung auf die gleiche Weise wie er sich als Einzelner verhält. Wir haben bestimmte Verhaltensmuster, wenn wir allein sind – in Gesellschaft mit unserem Partner aber tritt sofort eine bestimmte Form von dynamischer Energie in Erscheinung, und wir geben uns auf eine andere Art, was für Mitmenschen einen großen Unterschied ausmachen kann.

Zwei Menschen, die miteinander verbunden sind, erschaffen eine bestimmte Atmosphäre um sich herum. Dies geschieht nicht aus einer bewussten Entscheidung heraus, sondern ergibt sich von selbst. Vielleicht lässt die Umgebung das Paar erkennen, welchen Eindruck es erzeugt: „Ihr wirkt so lebhaft und attraktiv“, sagt womöglich ein Freund, oder: „Ihr führt ein so aufregendes, spannendes Leben.“ Die Partner selbst aber denken vielleicht: „Wovon zum Teufel redet er? So ist es ja nun wirklich nicht!“ Vielleicht gibt es im Composit einen Schütze-Jupiter am Aszendenten und die Waage am MC, weshalb andere die Beziehung als spannende und prachtvolle Jupiter-Venus-Wesenheit sehen. Der Saturn des einen Partners aber könnte in Konjunktion zum Mond sowie in Opposition zur Sonne des anderen stehen, wodurch der Synastrie-Vergleich zwischen den Horoskopen eher auf eine Beziehung wie Sisyphus und seinen Stein anstatt auf strahlende und ewige Anziehung schließen lässt. Auch das Gegenteil ist möglich. Im Composit steht vielleicht Saturn am Aszendenten und Chiron am MC, und die Außenwelt nimmt etwas Schweres an der Beziehung wahr. Im Synastrie-Vergleich aber sind viele Kontakte zwischen Venus, Jupiter und Uranus erkennbar, was für eine anregende Qualität der Partnerschaft steht, die nach außen hin aber nicht deutlich wird.

Wir können viel über die Achsen MC/IC und Aszendent/Deszendent des Composit-Horoskops in Erfahrung bringen, wenn wir andere fragen, wie sie die Beziehung wahrnehmen. Das kann geradezu schockierend wirken, weil die Antwort womöglich überhaupt nicht dem entspricht, was die Partner füreinander empfinden. Das Composit-Horoskop präsentiert sich der Welt – wie das Geburts-Horoskop auch – gemäß seines Aszendenten und seines MC. Es hat einen herrschenden Planeten, der den Selbstausdruck der Beziehung auf ein bestimmtes Haus oder einen bestimmten Lebensbereich lenkt. Die Häuser des Composits wirken sich ähnlich aus wie die des Geburts-Horoskops; sie spiegeln spezielle Betonungen wider, durch die sich die Dynamiken der Beziehung manifestieren. Wenn Composit-Planeten ein Composit-Haus betonen, ist der betreffende Lebensbereich von extremer Wichtigkeit für die Beziehung. Beide Partner sind dann gefordert, dem gerecht zu werden, selbst wenn dieses Haus in beider Geburts-Horoskop leer ist. Eine Beziehung kann uns dazu bringen, dass wir uns mit spezifischen Lebenssphären auseinander setzen müssen, selbst wenn wir von Geburt aus weder dafür geneigt noch dafür ausgestattet sind.

Composit-Horoskope besitzen ihre eigenen Gesetze und Energien, die nichts damit zu tun haben, ob wir mit jemandem gut zusammenpassen oder nicht. Das Composit an sich sagt nichts über Verträglichkeit aus – das ist der Bereich der Synastrie. Das Composit enthüllt nicht, ob in der Beziehung die Chemie zwischen zwei Partnern „gut“ oder „schlecht“ ist. Was es zum Ausdruck bringt, ist Folgendes: „Wenn Sie sich für diese Beziehung entschieden haben, sind deren Bedeutung und deren schicksalhaftes Muster in diesem oder jenem zu sehen. Sie besteht aus diesem oder jenem Grund, und ihr Zweck liegt darin oder darin.“ Wenn wir ein Gefühl dafür bekommen wollen, ob diese Bedeutung und Schicksalhaftigkeit gut für uns sind, müssen wir das Composit mit unserem eigenen Horoskop vergleichen.

Wenn wir einen Horoskopvergleich zwischen Composit und den Partner-Horoskopen durchführen, können wir viel dazu erfahren, wie sich die Beziehung auf die Gefühle der Beiden auswirkt. Wir können auch eine dritte Person hinzunehmen und deren Horoskop mit dem Composit vergleichen. Dies ist eine faszinierende Aufgabe. Nehmen wir einmal an, jemand ist lange mit einem Partner zusammen, hat aber auch einen Geliebten. Ich könnte nun das Horoskop des Geliebten untersuchen und schauen, wie es das Composit zwischen den Partnern beeinflusst. Damit bekäme ich ein sehr deutliches Bild, welchen Einfluss der Liebhaber auf die Beziehung hat. Wir können ebenfalls das Horoskop des Kindes in Beziehung zum Composit der Eltern setzen. Das ist ungemein nützlich, um familiäre Zusammenhänge zu verstehen. Einige Kinder wirken sich störend auf die elterliche Beziehung aus, während andere sie gerade zusammenhalten. Das kindliche Horoskop im Vergleich mit dem Composit der Eltern gibt hier zusätzliche Aufschlüsse. Wenn wir lediglich den Horoskopvergleich zwischen Kind und Mutter oder Vater durchführen, entgeht uns diese Dynamik womöglich.

Warenkorb

Summe Artikel (netto) 0,00 €
Summe Artikel (brutto) 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €
Zum Warenkorb
Zur Kasse

News

  • Der aktuelle Katalog November 2018
    Weiter
  • Astro-Sudoku
    Weiter
  • Merkur rückläufig Kalender 2018
    Weiter
  • Artikel: Erste Schritte in ein neues Leben
    Weiter
  • Monika Heer -Neptunwelten
    Weiter

Postkarten

Bitte klicken auf die Bilder um die Postkarte im Detail zu sehen.

Bestellen

Trusted Shops Kundenbewertungen für astronova.de: 4.89 / 5.00 von 167 Bewertungen.
* zzgl. Versandkosten